Hauptinhalt

Infrastruktur

Es rollt in Sachsen

Gesagt

Zukunftsbasis für den Freistaat schaffen: Förderung des Kommunal- und Staatsstraßenbaus (© Countrypixel - Fotolia.com)

Getan

Zusätzlich 65 Mio. Euro für den Straßenbau.

Für die zügige Modernisierung im kommunalen Straßenbau gab die Staatsregierung 65 Mio. Euro aus dem Haushalt frei. Dadurch können Kommunen bereits bewilligte Baumaßnahmen zügig fortsetzen und fertigstellen. Zusammen mit den im Haushalt veranschlagten Mitteln in Höhe von 119 Mio. Euro standen somit in 2018 für den kommunalen Straßenbau insgesamt 184 Mio. Euro zur Verfügung.

Sächsische Bahnstrecken heraufgestuft

Gesagt

Stärkere Anbindung Sachsens an den Schienen-Fernverkehr. (© Jörg Hüttenhölscher - Fotolia.com)

Getan

Bund priorisiert Bau der Strecke Dresden–Prag und Elektrifizierung der Bahnstrecke Chemnitz–Leipzig.

Der Bau der Neubaustrecke Dresden–Prag und die Elektrifizierung der Bahnstrecke Chemnitz–Leipzig sind vom Bund Anfang November 2018 in den »vordringlichen Bedarf« eingeordnet worden. Damit haben sich die vielen Gespräche zwischen den Verantwortlichen auf Bundes- und Landesebene ausgezahlt.

Die Lausitz kommt in Fahrt

Gesagt

Schienen-Infrastruktur für den ländlichen Raum. (© Jörg Hüttenhölscher - Fotolia.com)

Getan

Lausitzer Bahnstrecken im »Elektrifizierungsprogramm des Bundes«.

Der Ausbau und die Elektrifizierung der Bahnstrecken Dresden–Görlitz  sowie Cottbus–Weißwasser–Görlitz wird vom Bund voraussichtlich in das zukünftige »Elektrifizierungsprogramm des Bundes« aufgenommen. Vertreter der Sächsischen Staatsregierung hatten in den Koalitionsverhandlungen im Bund die Weichen dafür gestellt.

zurück zum Seitenanfang