Hauptinhalt

63 Millionen Euro für Ganztagesangebote im Schuljahr 2021/2022

Gesagt

Wir werden die Ganztagsförderung so ausbauen, dass jede allgemeinbildende Schule in Sachsen ein Ganztagsangebot vorhalten kann. (© damircudic - iStock)

Getan

63 Millionen Euro für Ganztagesangebote im Schuljahr 2021/2022

Der Freistaat Sachsen stellt für die Einrichtung von Ganztagsangeboten an allgemeinbildenden Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft finanzielle Mittel zur Verfügung. 17 Millionen Euro mehr als im Jahr zuvor – insgesamt sind rund 63 Millionen Euro für Ganztagsangebote in Schulen vorgesehen.

Die Summe setzt sich aus dem regulären Landeszuschuss von 47,9 Millionen Euro, der auch um fast zwei Millionen Euro höher ist (im Vergleich zum letzten Jahr) und den 15 Millionen Euro aus dem Aufholprogramm zusammen.

Im Rahmen des Aktionsprogrammes »Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche« sollen die durch die Pandemie entstandenen Lernlücken abgebaut werden, zum Beispiel in Form von Angeboten zur Lernmotivation und zur sozialen Entwicklung der Schülerinnen und Schüler.

Die Schulen können ihre Ganztagsangebote selbstständig planen und mit lokalen Partnern wie Kultur, Sport- oder Jugendvereinen gestalten. Der Fokus im Schuljahr 2021/2022 liegt dabei auf zusätzlichen Bildungs- und Förderangeboten. Davon profitieren 349.000 Schülerinnen und Schüler – sowohl leistungsschwache als auch leistungsstarke.

In den vergangenen Wochen erhielten 1.422 Schulen einen entsprechenden Zuweisungsbescheid. Das sind 20 Schulen mehr als im vorherigen Schuljahr. 203 Schulen wollen einen Schulklub betreiben und damit 12 mehr als im vergangenen Jahr.

zurück zum Seitenanfang