Hauptinhalt

Soziales

Gesagt

Wir stärken die Schulsozialarbeit. (© Rido - Adobe Stock)

Getan

Förderung der Schulsozialarbeit und der Angebote der Kinder- und Jugendhilfe mit 13,8 Millionen Euro.

Die Stärkung der Schulsozialarbeit an allen allgemein- und berufsbildenden Schulen ist von besonderer Bedeutung für die sächsische Sozial- und Bildungspolitik. Da besonders die Kinder und Jugendlichen von den coronabedingten Entscheidungen betroffen waren, nahm die Relevanz der Schulsozialarbeit noch weiter zu. Umso erfreulicher ist es, dass das Bund-Länder-Aktionsprogramm »Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche« nun auch für den außerschulischen Bereich greift und damit die Angebote des Freistaates Sachsen ergänzt.

Gesagt

Wir wollen einen höheren stabilen Bestand von Sozialwohnungen erreichen. (© ASDF - AdobeStock)

Getan

Novellierung und Neuerstellung von drei Förderrichtlinien für die Wohnraumförderung

Seit mehreren Jahren ist die soziale Wohnraumförderung ein zentraler Bestandteil der sächsischen Politik. Mit der Novellierung der Förderrichtlinien für selbst genutzten Wohneigentum und gebundenen Mietwohnraum sowie der neuen »Förderrichtlinie preisgünstiger Mietwohnraum« hat der Freistaat Sachsen nun seine zwei Säulen der sozialen Wohnraumförderung fest verankert.

Gesagt

Wir fördern den gesellschaftlichen Zusammenhalt und sozialpolitische Maßnahmen, die den Menschen in Sachsen faire Chancen und Möglichkeiten zur Teilhabe eröffnen. (© DisobeyArt - Adobe Stock)

Getan

11 Millionen Euro für die Schaffung von Orten der Integration und des sozialen Zusammenhalts

Für eine moderne und offene Gesellschaft ist es wichtig, Orte zu schaffen, an denen Integration und Zusammenhalt gelebt werden kann. Im Jahr 2020 wurden dafür neun Kommunen und insgesamt zehn Projekte mit insgesamt 11,3 Millionen Euro dabei unterstützt, solche Orte zu schaffen.

Gesagt

Beratungs- und Fortbildungsangebote für ehrenamtlich Engagierte bewahren. (© miodrag ignjatovic - iStock)

Getan

Landesregierung stärkt mit kostenlosem Fortbildungsprogramm ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement.

Sächsische Bürgerinnen und Bürger übernehmen im Ehrenamt oftmals anspruchsvolle Aufgaben. Damit sie alle Herausforderungen, die die gemeinnützige Tätigkeit mit sich bringt, erfolgreich meistern, unterstützt sie der Freistaat Sachsen mit einem Fortbildungsprogramm.

Gesagt

Gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. (© Wavebreakmedia - iStock)

Getan

Clearingstelle vermittelt in Auseinandersetzungen um den Bezug von Eingliederungshilfe.

Der Freistaat Sachsen hat eine Clearingstelle eingerichtet. Sie unterstützt Betroffene bei Streitigkeiten um die Gewährung von Eingliederungshilfe. Seit dem 1. Januar 2020 ist die Eingliederungshilfe für behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen ein eigenständiger Sozialleistungsbereich – und damit nicht mehr Bestandteil der Sozialhilfe.

zurück zum Seitenanfang